20'00 Uhr // Samstag, 29. Oktober 2022
Composing Art
Mit der Fondation Beyeler und dem Jazzcampus Ensemble

Zum 25-jährigen Bestehen der Fondation Beyeler zeigt das Museum die bisher grösste Ausstellung der eigenen Sammlung. Auf nahezu der gesamten Ausstellungsfläche werden rund 100 Werke präsentiert – von Klassikern der Moderne bis hin zu Neuerwerbungen zeitgenössischer Kunst. Fünf junge Komponist*innen haben für das Big Basel Festival fünf Werke vertont, die von Dr. Fiona Hesse, freie Kuratorin und Associate Curator an der Fondation Beyeler, aus der Sammlung des Museums ausgewählt wurden.

Der renommierte Komponist und Arrangeur Guillermo Klein aus Buenos Aires hat die Entstehung dieser Kompositionen begleitet. Diese werden von einem eigens vom Big Basel Festival zusammengestellten Ensemble, bestehend aus herausragenden Student*innen der Hochschule für Musik Basel, aufgeführt. Zu jeder Komposition wird Fiona Hesse eine kurze Werkseinführung geben. Composing Art ermöglicht so einen vielsinnigen Zugang zu den Kunstwerken und der Musik.

 

Komponist*innen - Werke:

Yvonne Rogers - Louise Bourgeois, In Respite, 1992
Sebastian Greschuk - Claude Monet, Le bassin aux nymphéas, ca. 1917-1920
Julia Perminova - Wassily Kandinsky, Improvisation 10, 1910
Iago Fernández Camaño - Roni Horn, Opposites of White, 2006-2007
Fernando Brox - Mark Rothko, Untitled (Red, Orange), 1968

Ensemble:

Tatiana Nova (voc)

Patricija Skof (voc)

Aline Meyer (voc)

Sara El Hachimi (as)

Javier Sanchez Rojo (ts)

Adele Sauros (ts)

Bastien Rieser (tp)

Moritz Renner (tb)

Killian Gentil (git)

Michal Skwierczynski (git)

Josef Steimetz (b)

Max Liebenberg (dr)

Kandinsky_Improvisation.jpg

Wassily Kandinsky
Improvisation 10, 1910
Öl auf Leinwand, 120 x 140 3 cm
Fondation Beyeler, Riehen/Basel, Sammlung Beyeler
Foto: Robert Bayer, Basel

BIGBASEL-Logo_edited.png